Ausstellung: “Stadtgesichter & Menschenbilder” (Eva Sonne-Krings und Richard Krings)

REGIONALE KULTUR

18.09.2007

Ausstellung: “Stadtgesichter & Menschenbilder” (Eva Sonne-Krings und Richard Krings)

Foto-Arbeiten aus Indien und der Heimat

Waldrach. (red) “Wir kommen in die Gänge” so kündigen die beiden Fotografen Eva Sonne-Krings und Richard Krings ihre Präsentation im Rathaus der Verbandsgemeinde Ruwer in Waldrach an. “Stadtgesichter”, heimische Landschaften, Porträts und Straßenszenen aus Indien bilden einen spannungsvollen Kontrast ihres Schaffens.
Die Ausstellung ist bis 30.November täglich während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Vernissage ist am 5. Oktober, 19 Uhr.
Die Einführung übernimmt Paul Valerius, Leiter des Wittlicher Fotoforums.

01.10.2007

“Wir kommen in die Gänge”

Waldrach. (red) “Wir kommen in die Gänge”, so kündigen Eva Sonne-Krings und Richard Krings eine Ausstellung von 75 Fotografien an, die sie in den Gängen des Rathauses vom 1. Oktober bis zum 30. November zeigen. Persönlich kommen sie zur Vernissage am Freitag, 5. Oktober “in die Gänge” des Rathauses.
Die Ausstellung wird um 19 Uhr eröffnet – musikalisch eingerahmt durch die Sopranistin Evelyn Czesla aus Trier und sachkundig eingeführt von Paul Valerius, dem Leiter des Fotoforums Wittlich.

Der Fotoapparat ist für beide seit langem ein unentbehrlicher Begleiter nicht nur auf Reisen und Fotoexkursionen. Beide sind als Mitglieder in der Fotografischen Gesellschaft Trier – Eva Sonne-Krings auch im Fotoforum Wittlich – in der Region fotografisch aktiv und durch die Teilnahme an Gruppenausstellungen der genannten Fotovereinigungen sowie durch Einzelausstellungen (Konz,Wittlich, Bernkastel, Mainz, Hermeskeil, Trier) ins regionale Kulturleben eingebunden.

Kontrastreiches Spektrum fotografischer Arbeiten

Nach “Farben, Formen und Kontraste” und “Variationen in Glas” verspricht auch die Ausstellung in Waldrach ein kontrastreiches Spektrum fotografischer Arbeiten. Im Erdgeschoss zeigt Sonne-Krings “Stadtgesichter” – Fotografien aus kleinen und großen Städten Europas – Krings einige “Menschenbilder” aus seiner Arbeit im Studio. Mit Hochhäusern und dem Taj Mahal im Treppenhaus leitet er zu seinen “Porträts und Straßenszenen aus Indien” im 1. Stock über, die in ihrer Farbigkeit den denkbar größten Kontrast bilden zu den meist menschenleeren Landschaften, die seine Frau fotografiert hat. Die Ausstellung kann täglich zu den Rathaus-Öffnungszeiten besucht werden.

© Volksfreund.de 2007. Alle Rechte vorbehalten.

Scroll to Top

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen